Teamtraining

Kommunikationsworkshop I

 

Zielgruppe

Unternehmen, die von der Aufbauorganisation her betrachtet aus mehreren Abteilungen bestehen (z.B. Vertrieb, Technik, Administration, Finanz, Marketing, Rezeption, Service, etc..)

Im Training selbst sollen Führungskräfte (Abteilungsleiter) und deren Mitarbeiter gleichermaßen am Training mitpartizipieren.

 

Modulbeschreibung

Sinn und Zweck des KW I ist es, ein besseres Verständnis füreinander, die einzelnen Tätigkeitsbereiche im Unternehmen sowie die Stärken und Schwächen der Kollegen und Kolleginnen zu entwickeln, um zukünftig die Kommunikation und den Informationsaustausch im Team zu verbessern.

Durch praktische Übungen und Spiele soll ein besseres Verständnis für seine eigene Rolle im Team erarbeitet werden bzw. aufgezeigt werde, daß die Summe aller Einzelleistungen ungleich der Summe der gesamten Teamleistung ist.

Jedem Teilnehmer wird sein Stärken und Schwächen Profil transparent gemacht und durch professionelles Feedback ein Lösungsvorschlag erarbeitet, um dieses Bild anhand konkreter Aktivitäten im Berufsalltag zu verbessern.

 

Ziele und Inhalte

Information

  • Regeln zur Informationsweitergabe und Aufnahme
  • Erarbeitung indvidueller Lernfelder als Sender und Empfänger
  • Transformation dieser Erkenntnisse in den Unternehmensalltag
  • Persönliches Verbesserungspotential im Umgang miteinander anhand von praxisbezogenen Beispielen (Was tun wir - Was tun wir nicht)
  • Kommunikation
    • Von der Information zur Kommunikation
    • Die klassischen Störfelder im Kommunikationsprozeß
    • Die Kommunikationskanäle und ihre Wirkung
    • Die rationale und emotionale Ebene im Kommunikationsproezß
    • Die Grundgesetze der Kommunikation im Bereich Inhalts- und Beziehungsebene
    • Die Bedeutung der inneren Einstellung anhand der Transaktionsanalyse
    • Das Johari Fenster – Wie gut kenne ich mich selbst und mich andere bzw. nicht und umgekehrt
  • Qualitäten
    • Die eigenen Qualitäten erkennen und intensivieren lernen
    • Die 4 Grundelemente und die unterschiedlichen Reaktionstypen
    • Fähigkeiten und Fertigkeiten erkennen und einsetzen
    • Individuelles Stärken-/Schwächenprofil ergänzt durch Feedback
    • Entwicklung der eigenen „To DO List“ nach dem Motto „Ab jetzt werde ich Folgendes tun und Folgendes nicht mehr tun“ oder “Ab Tag X werde ich folgende 5 Punkte in meinem Berufsalltag beherzigen“
  • Team
    • Vertrauen untereinander in der Abteilung aufbauen
    • Besseres Verständnis für Kollegen/innen und deren Tätigkeitsbereiche in anderen Abteilungen entwickeln
    • Erleben von Gemeinsamen durch Outdoor-Trainings-
    • Basis für zukünftige interne und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit schaffen

Kundenbedarf

Für Unternehmen, in denen eher gegen als miteinander gearbeitet wird und wo das Verständnis für die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche einzelner Abteilungen im Unternehmen fehlt. Die Ursachen liegen dabei in Kommunikationsproblemen und schlechter Informationsweitergabe innerhalb der Abteilung und in fehlenden Schnittstellen zu anderen Abteilungen. Die Folgen sind meistens demotivierte Mitarbeiter, unzufriedene Kunden und sinkende Verkaufserfolge. Weiters wird die Kluft zwischen dem, was nach außen kommuniziert wird und intern gelebt wird immer größer, wodurch man mittelfristig am Markt seine Glaubwürdigkeit verliert.

 

Nutzen für den Kunden

Der Nutzen für den Kunden liegt darin unter den Mitarbeitern UND Führungskräften gegenseitiges Vertrauen aufzubauen, Mißstände zu beseitigen und die Basis für ein „Miteinander Mehr – Mehr Miteinander zu schaffen. Die Gesprächskultur und das Klima im Unternehmen soll dadurch wesentlich verbessert werden und sich letztendlich anhand zufriedener Kunden und steigender Verkaufserfolge wiederspiegeln.

Weiters hat der Kunde den Vorteil, daß durch Coachingaktivitäten, die Umsetzung dessen, was sich die Teilnehmer im Seminar erarbeitet haben, begleitet wird. Dadurch soll vermieden werden, daß bei den Teilnehmern der Eindruck entsteht, daß nur viel Aufwand betrieben, aber nur wenig davon umgesetzt wird.

Voraussetzungen auf Kundenseite

Die wesentlichen Voraussetzungen wurden im Punkt Zielgruppe und Kundenbedarf beschrieben.

 

Dauer: 3 Tage, Teilnehmeranzahl: 10 -14 Personen

NEU! NOA
Mag. Gerhard Pix
Mag. Gerhard Pix, Foto: WILKE - das Fotostudio